Der Blog und sein Autor

In diesem privaten Blog landen alle möglichen Themen: Politisches, hauptsächlich aus den Bereichen Medien- und Netzpolitik, Sicherheitspolitik und Kommunalpolitik, Juristisches, Allgemeines, selten auch mal Privates und ab und an Grundsätzliches.

Dieser Blog (ja,mein voller Ernst) existiert in dieser Form seit November 2007. Schon seit Ende der Neunziger hatte ich immer mal wieder mit eigenen Seiten experimentiert, mal unter WordPress, zwischendurch auch mal unter Serendipity, bis ich diesen Blog dann im Herbst 2007 neu und sauber aufgesetzt habe.

„Meine Sicht der Dinge“ – es gibt sicher deutlich spektakulärere Blogtitel, aber damals wollte ich den Blog zum Laufen kriegen und der Titel war nun nichts, worüber ich mir große Gedanken gemacht habe. Und jetzt bleibt er, unspektakulär wie er ist, erstmal so – bis mir irgendwann mal was besseres einfällt.

„punctum saliens“ ist seit Juli 2014 der Titel meines Blogs. Nach einigen Gedankenspielen geht es jetzt um den springenden Punkt – oder wie Heinz Erhardt sagen würden, um das hüpfende Komma.

Der Autor (*1980) hat die Zwanziger unlängst hinter sich gelassen, ist gebürtiger Hamburger und wohnt seit jungen Jahren nicht unweit der schönsten Stadt der Welt im schönsten Flächenland der Welt. Nach einigen Jahren als Zeitsoldat bei der Bundeswehr mitsamt verteidigter deutscher Freiheit am Hindukusch beruflich seit vielen Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Ehrenamtlich seit 15 Jahren engagiert, vorwiegend kommunal- und parteipolitisch, aber auch in vielen Vereinen und Initiativen.